Jüdischer Friedhof

Keine Artikel gefunden.

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 8:00-17:00

Eintritt:

Ein wichtiges und einziges architektonisches Denkmal, das an die Existenz der jüdischen Gemeinde in Jihlava erinnert.

Auf dem 1869 gegründeten Friedhof sind auf einer Fläche von 8.879 Quadratmetern eintausend Grabsteine verstreut. Nach der Rekonstruktion in den 1990er Jahren verfügt er über ein schmiedeeisernes Eingangstor mit jüdischer Symbolik und Gedenktafeln an der Vorderseite der Zeremonienhalle. Hier finden Sie die Grabsteine von Mitgliedern der örtlichen jüdischen Gemeinde, Rabbiner Ungar, den Eltern der Komponisten Gustav Mahler und Louis Fürnberger und vielen anderen. Das Holocaust-Mahnmal wurde am 8. Mai 1995 eingeweiht.

Andere jüdische Baudenkmäler sind nicht erhalten geblieben. Historische Häuser wurden in den späten 1960er und 1970er Jahren mutwillig abgerissen. Die Synagoge wurde im März 1939 niedergebrannt und ihre Überreste 1950 abgerissen. Das Gelände ist heute ein Gustav-Mahler-Park. Eine Gedenktafel an der Mauer, die im April 1992 enthüllt wurde, erinnert an die Tragödie Tausender Juden aus Jihlava während des Zweiten Weltkriegs.

Související akce

Kein Artikel stimmt mit Ihrer Suche überein. Bitte versuchen Sie, den Filter zu löschen und von vorne zu beginnen.

Programy pro školy

Kein Artikel stimmt mit Ihrer Suche überein. Bitte versuchen Sie, den Filter zu löschen und von vorne zu beginnen.

Landkarte